Energiekosten

Stromverbrauch senken – einfach mal abschalten

Last Updated on 19. Oktober 2020 by admin

Die Stromkosten steigen und steigen. Doch nicht nur die Kosten steigen, sondern auch der Stromverbrauch. In den letzten zwei Jahrzehnten ist der Stromverbrauch sogar um mehr als 10 Prozent gestiegen, obwohl die Geräte immer sparsamer werden. Doch wie kann man den Stromverbrauch senken?

Der Stromverbrauch unseres Wäschetrockners,
nur wenn er angesteckt ist.

Woran liegt das?

Die elektrischen Geräte, die wir benutzen, werden immer mehr. Die ganzen elektischen Helfer im Haushalt, die Smartphones, Tablets und natürlich der Computer mit den angeschlossenen Geräten usw.

Alle Geräte benötigen Strom, sogar wenn Sie nicht benutzt werden und nur angesteckt sind. Allein für Geräte, die im Standby-Modus sind, beträgt der Energieverbrauch ca. 22 Milliarden kW/h in Deutschland pro Jahr. Das entspricht der Leistung von zwei mittleren Atomkraftwerken. Da sind die Geräte, die ausgeschaltet, aber noch an der Steckdose eingesteckt sind, gar nicht mitgerechnet.

Ich hab mir mal bei mir zuhause die Mühe gemacht und mit einem Energiekosten-Messgerät die verschiedenen Elektrogeräte durchgemessen. Das Ergebnis war erstaunlich.

Von welchen Zahlen sprechen wir konkret?

Angefangen bei Toaster, Kaffeemaschine, Waschmaschine, Trockner usw.. Diese brauchen auch, wenn Sie nicht in Betrieb sind, ca. 1 Watt Strom. Nur weil sie angesteckt sind. Einen Kaffeevollautomaten können Sie nicht so einfach vom Netz nehmen, sonst macht er bei jedem einstecken einen Systemcheck, der wahrscheinlich nocht mehr Strom verbraucht.

Bei der Unterhaltungselektronik ist es gleich noch schlimmer. Im Wohnzimmer habe ich Fernseher, DVD-Player, Videorecorder, 2 Spielekonsole und Dolby-Surround-Anlage. Hier habe ich bei den Geräten, die an einer Steckleiste hängen, einen Verbrauch von ca. 6 Watt gemessen. Meistens braucht man eh nur ein oder zwei Geräte gleichzeitig. Der Rest zieht trotzdem Strom. Deshalb hab ich alle, abgesehen vom Fernseher aus der Steckleiste ausgesteckt und steck sie nur noch an, wenn ich diese benötige.

Der Stromverbrauch meiner Multimediaeinheit
im Wohnzimmer im Standby-Modus
oder ausgeschaltet.

Dasselbe beim Comupter und den dazugehörigen Geräten. Hier habe ich auch einen Verbrauch von ca. 4 Watt gemessen, nur wenn diese angesteckt sind. Jedoch wann braucht man schon den Drucker, die externe Festplatte oder den externen Brenner? Früher hatte ich alle in der Steckleiste eingesteckt und sie zogen sinnlos Strom, nur weil ich am Notebook was machte.

Bequemlichkeit auf Kosten unserer Zukunft!

Gut, es ist angenehm, wenn man die Geräte nur einschalten muss, wenn man sie braucht. Aber man sollte bedenken, dass 1 Watt/h aufs Jahr hochgerechnet über 8 kW/h ausmachen. Dann kommt bei der Geräteanzahl schon fast ein dreistelliger Kilowattverbrauch pro Jahr zustande. Das kann bei den heutigen Strompreisen schon mal 50 € im Jahr ausmachen. Nur weil wir zu bequem sind, den Stecker zu ziehen.

Hierbei geht es nicht nur um unser Geld. Es geht auch darum, wie wir und unsere Kinder in Zukunft auf dieser unseren geliebten Erde leben wollen.

Wir haben die Erde nicht geerbt, wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen!

In meinem Stromtarifrechner könnt Ihr sehen, wieviel Ihr bei einem Anbieterwechsel einsparen würdet.

Sie wollen nicht nur Nebenkosten senken, sondern auch noch Geld zurückbekommen bei jedem Wechsel?
Dann melden Sie sich doch einfach kostenlos bei unserem Cashback-Center an und bekommen nicht nur für jeden Wechsel sondern auch noch bei jedem Onlineeinkauf in einem der über 2000 Partnershops Geld zurück. Jetzt kostenlos Anmelden und Sparen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Da Ihre eigegebenen Kommentardaten in unserer WordPress Seite verarbeitet werden, benötigen wir eine Zustimmung der entsprechenden Datenverarbeitug. Wir werde Ihre Daten nicht anderweitig nutzen.