BankenFinanzenFinanzielle IntelligenzKreditKredite

Wie kann ich meine Kreditkosten senken?

Zum Thema, wie kann ich meine Kreditkosten senken, kann ich leider mit keinen Erfahrungsberichten dienen. Denn wie schon in meinen vorangegangenen Beiträgen gesagt, lebe ich nach dem Motto “Entweder ich kann es bar bezahlen, oder ich brauche es nicht”. Ich kann euch nur sagen, wie ich es mache würde bzw. wie ich beim Versuch von mehreren Immobilienfinanzierungen vorgegangen bin.

Gut, diese habe ich dann doch nicht gemacht, weil mir die Bedingungen durch meine Berufsunfähigkeit nicht gepasst haben. Da wollten die Banken zu viele Sicherheiten sehen. Dass ich eine Immobilie zum doppelten Kaufpreis schon fast absichere bei einem Zinssatz von ca. 1,5 bis 2 % sehe ich nicht ein. Denn ich muss mir ja keine Immobilie kaufen! Ich kann es nur, wenn die Finanzierungskosten und der Cashflow, also der Ertrag aus der Immobilie, stimmen.

Wie würde ich vorgehen, wenn ich meine Kreditkosten senken möchte?

Bei den Immobilienfinanzierungen bin ich immer wie folgt vorgegangen:

Als ersts habe ich mir einen Marktüberblick über einen Darlehensrechner verschafft. Hier habe ich meistens den von Dr. Klein  oder von der entsprechenden Immobilienplattform verwendt. Somit habe ich mir einen Rahmen geschaffen, zu welchen Konditionen ich eine Immobilienfinanzierung machen würde. Danach schaute ich, zu welchen Konditionen mir für das entsprechende Objekt eine Immobilienfinanzierung angeboten wird.

Bei der Ablösung des Dispokredits oder der Umschuldung eines Ratenkredits kann man genauso vorgehen. Erst einmal einen überblick über die angebotenen Zinssätze verschaffen. Hierbei ist es wichtig nicht nach dem günstigsten Zinssatz zu schauen, sondern nach der Spanne, die bei den Ratenkreditvergleichen angeboten wird.

Warum kann man nicht von den günstigen Zinssätzen ausgehen?

Damit man die günstigen Zinssätze bekommt setzt natürlich eine hervorragende Bonität voraus. Diese hat man bekanntlicher Weise nicht, wenn man einen Ratenkredit günstiger machen will.

Je nachdem wie hoch Sie verschuldet sind, müsse Sie sich entsprechend am oberen oder unteren Bereich orientieren.

Jetzt hat man zwei Möglichkeiten, sich günstigere Zinsen zu verschaffen. Die erste ist, Sie sprechen mit Ihrer derzeitigen Bank, ob diese bereit ist die Zinsen zu senken, denn ansonsten würden Sie in einen günstigeren Ratenkredit umschulden und die Bank hätte von Ihnen keinen Ertrag mehr. Dies sollte immer erst gemacht werden. Spätestens nach dem Gespräch mit Ihrer Bank sollten Sie, falls Sie keinen Erfolg hatten, sich von zwei oder drei der Kreditanbietern mit den geringsten Unterschieden zwischen dem günstigen und höchsten Zins versuchen Angebote zu erhalten. Dann können Sie sich immer noch das günstigste Angebot heraussuchen und Ihren bestehenden Raten- oder Dispokredit umschulden.

Sie wollen nicht nur Ihren Dispo- oder Ratenkredit zu günstigeren Zinsen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, über das Cashbackportal von Getmore auch an den Provisionen der Kreditanbieter über entsprechendes Cashback teilzuhaben. Aber nicht nur beim Abschluss einen Kreditvertrages bekommmen Sie Cashback, sondern bei jedem Einkauf und Bestellung einer Dienstleistung.
Jetzt kostenlos anmelden und bei jedem Einkauf sparen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Da Ihre eigegebenen Kommentardaten in unserer WordPress Seite verarbeitet werden, benötigen wir eine Zustimmung der entsprechenden Datenverarbeitug. Wir werde Ihre Daten nicht anderweitig nutzen.